AGB'S

  

Geltungsbereich 

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragspartner der Reitschule 4 Himmelsrichtungen, jedem, der Leistungen der Reitschule in Anspruch nimmt, Verträge mit der Reitschule 4 Himmelsrichtungen abgeschlossen hat oder das Anwesen der Reitschule betritt. 

 

1. Unterrichtserteilung 

Der Reitunterricht findet zu den gem. gesondertem Vertrag vereinbarten Zeiten statt. Er kann auch als Theorieunterricht bzw. Praxis am Pferd erfolgen, insbesondere wenn die Wetterlage es durch große / starke Kälte / Hitze und / oder Starkregen erforderlich macht. In den gesamten Schulferien, an gesetzlichen Feiertagen sowie an den Brückentagen in Schleswig-Holstein und in unseren Betriebsferien entfällt der Unterricht. 

 

 2. Unterrichtsform und Einstufung der Reiter 

Der Unterricht findet in der Regel in Kleingruppen mit maximal 8 - 10 Kindern statt. Die Reitlehrer entscheiden unter Berücksichtigung des reiterlichen Aspekts über die sportliche Einstufung der Reitschüler und über die Art der von diesen zu belegenden Reitstunden. 

Jeder Reitschüler muss 30 Minuten vor Beginn der Reitstunde vor Ort sein, um das Pferd / Pony selber für den Reitunterricht fertig zu machen. Hierzu zählen: putzen, satteln, trensen. Anfänger nehmen an Sattelkursen teil, bis sie oder die Eltern das Pferd / Pony eigenständig vorbereiten und nach dem Reiten absatteln können. 

Vor und nach dem Reiten ist die Ausrüstung auf Mängel zu überprüfen und ob sich das Pferd / Pony in gesundheitlichem einwandfreiem Zustand befindet. Mängel sind unverzüglich dem Personal mitzuteilen. 

Das Fertigmachen der Pferde / Ponys für den Reitunterricht unterliegt dem jeweiligen Reitschüler und nicht dem Hofpersonal. Verspätet sich der Reitschüler, so startet die Reitstunde erst nach dem ordnungsgemäßen Fertigmachen des Pferdes / Ponys durch den Reitschüler. 

Wir haben immer eine Mitarbeiterin, die bei Fragen zur Seite steht, vor Ort. 

 

3. Sicherheitsvorschriften 

Das Tragen folgender Kleidung und Ausstattung während des Reitunterrichts ist vorgeschrieben: Reithose oder Vergleichbares, feste Schuhe/Stiefel mit Absatz sowie eine nach den gängigen TÜV-Normen zugelassene Sicherheitskappe. Bei der Teilnahme am Springunterricht ist das Tragen einer Sicherheitsweste Pflicht. 

Helme können für Probestunden bei uns ausgeliehen werden. 

Das Betreten von Pferdeboxen, Paddock oder Koppeln ist ohne ausdrückliche Erlaubnis der Leitung, eines Reitlehrers oder einer Fachkraft verboten. 

Unsere Pferde freuen sich über kleine Leckereien. Leider dürfen NICHT alle Pferde ALLES Fressen! Bitte stimmen Sie diese mit dem jeweiligen Reitlehrer ab. Es dürfen ausschließlich die Reitschulpferde gefüttert werden. Es dürfen mitgebracht werden Äpfel, Leckerli, Möhren. 

Die Fütterung der Pferde / Ponys muss ausschließlich aus einer Schüssel erfolgen, die hierfür bereit stehen. 

Im gesamten Hof- und Stallbereich ist das Rauchen und offenes Feuer verboten. 

Im Umgang mit den Pferden gelten die allgemeinen Tierschutzbestimmungen und die Empfehlungen der deutschen reiterlichen Vereinigung zu Haltung und Umgang mit den Pferden. 

Den Anweisungen des Reitlehrers und Personals ist immer Folge zu leisten. 

Bitte beachten Sie unsere ausgehängten Hinweisschilder. 

 

4. Unterrichtsausfall 

Fällt der Unterricht aus betrieblichen Gründen (z.B. Krankheit eines Reitlehrers) aus, bietet der Betrieb einen Ersatztermin innerhalb des laufenden Monats an. Verfallene Reitstunden können nicht auf den folgenden Monat angerechnet werden. 

Schließungstage wie z.B. Weihnachten, Silvester, Ferien oder Feiertage etc. werden nicht nachgeholt. 

Eventuelle Schließungen aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen z.B. Pandemie oder ähnlichem werden ebenfalls nicht nachgeholt. Dies befreit den Kunden der Reitschule 4 Himmelsrichtungen ebenfalls nicht von der Zahlung des vollen Beitrages. 

5. Ersatzansprüche bei Absage der Reitstunde durch den Reitschüler 

Absagen einer Reitstunde, die durch den Reitschüler erfolgen, verfallen. Es gibt keinen Anspruch auf einen Ersatztermin oder die Rückvergütung gezahlter Reitstunden. Reitstunden, die von Ihnen nicht wahrgenommen werden können (Urlaub, Krankheit etc.) und auch eine rechtzeitige Absage der Reitstunden befreit Sie nicht von der Beitragszahlung. 

 

7. Hunde 

Hunde können auf die Anlage mitgebracht werden, sofern diese sowohl mit Menschen als auch mit Tieren sozialverträglich sind. Es besteht Leinenpflicht! Hinterlassenschaften sind umgehend zu entfernen! Wir haben bereits einen Hofhund. 

 

6. Haftung 

Die Reitschule 4 Himmelsrichtungen haftet nicht für die Schäden, welche sich der Reitschüler bei der Inanspruchnahme der Leistungen bzw. der Benutzung der Einrichtung zuzieht, desgleichen nicht für den Verlust mitgebrachter Kleidung, Geld oder sonstiger Wertgegenstände. Wir nehmen alle gefunden Gegenstände in unserer Fundkiste auf, die wir in regelmäßigen Abständen leeren. 

Die Anwesenheit auf dem Gelände, sowie das Reiten und der Umgang mit Pferden geschieht auf eigene Gefahr. 

Bei Unfällen, Schäden und Verlusten können keine Haftpflichtansprüche gegenüber der Reitschule 4 Himmelsrichtungen, deren Mitarbeiter etc. geltend gemacht werden. 

Eltern haften für ihre Kinder unabhängig des Alters und unterliegen der Aufsichtspflicht der Eltern. 

 

7. Änderung dieser AGB, Salvatorische Klausel 

Die Reitschule 4 Himmelsrichtungen behält sich vor, diese AGB jederzeit ändern zu können, sofern dies durch innerbetriebliche Gründe oder Änderungen notwendig wird. Die geänderten Bedingungen werden dem Vertragspartner spätestens zwei Wochen vor Ihrem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht der Vertragspartner der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang, gelten die geänderten AGB als angenommen. Die Reitschule wird den Vertragspartner in der Information über die geänderten Bedingungen auf die Bedeutung dieser Zweiwochenfrist gesondert hinweisen. 

Sofern einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken. 

Die aktuell gültigen AGBs befinden sich auf der Homepage und sind jederzeit einsehbar.