Pony-Patenschaft - was bedeutet das überhaupt?

Wir verfügen über einen Bestand von über 20 Schulpferden, die jeden Monat Geld kosten. Für die Mindestversorgung 
eines Ponys oder Pferdes müssen 360 – 450 Euro im Monat angesetzt werden. 

Um gesunde, gut gelaunte und leistungsfähige Ponys zu besitzen und vor allem zu erhalten, 
müssen diese täglich gut versorgt werden, das bedeutet:

- die Pferde benötigen eine Box, die mit Einstreu versehen sein und täglich gemistet werden muss

- das Pferd benötigt täglich Mineralfutter 

- das Pferd benötigt täglich ausreichend Heu 

- das Pferd wird täglich auf den Gesundheitszustand kontrolliert 
- das Pferd wird täglich auf die Weide/Paddock gebracht 

- das Paddock muss täglich gemistet werden

- das Paddock muss täglich mit Heu für den Tag versehen werden

- das Pferd muss jeden Monat zum Hufschmied

- alle Pferde sollten alle 4 Monate eine Wurmkur bekommen

- die Pferde müssen einmal im Jahr geimpft werden


Hier kommt einiges an regulären Kosten zusammen. Dabei bleibt es nur, wenn 
 - keines unserer Pferde außer der Reihe krank geworden ist oder hat sich verletzt 

- kein Pferd ist altersschwach geworden
- kein Pferd benötigt Zusatzfutter
- kein Pferd hat irgendwelche Zäune kaputt gemacht 
- alle Utensilien wie Sättel und Trensen etc. sind unversehrt
- es werden keine weiteren Schulpferde benötigt
- kein Pferd muss in Rente

- wir müssen auf dem Hof nichts modernisieren oder erneuern 

- alles ist in Ordnung, keiner klaut etwas oder lässt etwas mutwillig liegen 

Das sind alles Kosten, die wir jeden Monat tragen müssen.
Daher freuen wir uns über jeden einzelnen, der eine Patenschaft für eines unserer Ponys übernehmen möchte. 
Denn hiermit wird sichergestellt, dass die Versorgung des Paten-Pferdes und seiner Freunde gesichert ist. 

Kontaktieren Sie uns gern für nähere Informationen: